Willkommen, Gast
Angemeldet bleiben:

THEMA:

Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 13:01 #10492

Hallo

Habe für die Homepage einer kleinen Firma Joomla verwendet, kommen nun aber unter scharfe Kritik mit Joomla die falsch Lösung verwendet zu haben, weil laut Inhaber Joomla eine Portal Software sei und nicht für seine Homepage geeignet. Liege ich da falsch oder will der Kunde sich davor drücken meine Aufwände zu bezahlen?
Was meint Ihr dazu?

Danke und Gruss
Henry

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 13:09 #10493

hewy schrieb: Hallo

Habe für die Homepage einer kleinen Firma Joomla verwendet, kommen nun aber unter scharfe Kritik mit Joomla die falsch Lösung verwendet zu haben, weil laut Inhaber Joomla eine Portal Software sei und nicht für seine Homepage geeignet. Liege ich da falsch oder will der Kunde sich davor drücken meine Aufwände zu bezahlen?
Was meint Ihr dazu?

Danke und Gruss
Henry


??? ? Hallo Henry,

wäre noch Interessant zu erfahren was den genau die kleine Firma macht, resp. was den die Anforderung ist?

Allerdings die Aussage das Joomla! eine Portal Software ist, ist so nicht ganz richtig (meine Meinung) Joomla! ist eine Content Management Lösung.

Gruess

Pete

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 14:38 #10498

  • netis Avatar
  • neti
Denke der Header Text auf joomla.org selber sagt alles ;) :

Joomla! is one of the most powerful Open Source Content Management Systems on the planet. It is used all over the world for everything from simple websites to complex corporate applications. Joomla! is easy to install, simple to manage, and reliable.

Würde mal sagen der will sich drücken ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 19:27 #10504

Hello,

ich würde mich den anderen Aussagen anschliessen. Von Projekten die ich mit Joomla realisert habe, ist gerade 'mal eines ein Portal, alle anderen sind Firmen- oder Privatwebseiten. Joomla ist ein CMS, und man kann damit unetr anderen auch ein Portal realisieren...

–> Drückeberger...
Gruss Dany (Jimbo)
Kein Support per PN.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 20:09 #10506

Hallo zusammen

Eigentlich zählt ja nur dass die Anforderungen erfüllt werden und nichts anderes. Ist das der Fall? Oder was hat denn der Auftraggeber zu kritisieren?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 21:54 #10512

  • rluethis Avatar
  • rluethi
Was ist Joomla?
Das:http://www.wenger.ch/htdocs/Attachments/Pictures/20071029_2045938278.jpg[/img]

Wärst Du verärgert darüber wenn Du für ein Shetland-Pony bezahlst, und ein Araber-Pferd bekommst? Joomla ist ein Werkzeug mit dem sich vieles realisieren lässt.
Eine Firma ist in stets in der Wirtschaft tätig, und die Wirtschaft ist ständigem Wandel unterworfen. Wenn Dir jemand heute ein neues Fabrikneues Auto anbietet, das 12 Liter auf 100 km verbraucht, und den Abgasrichtlinien der USA 88 entspricht, würdest Du es kaufen? Sicher nicht den seit den 80er Jahren hat sich einiges in der Entwicklung getan, und somit soll das Produkt dem neuesten technischen Stand entsprechen. Doch wie sieht es aus wenn die Firma X die technischen Daten ihres Produkt ändert, dann muss sie dies doch auch auf Ihrer Internetseite publizieren. Das heisst in der Regel Webdesign anrufen, und der soll dies ändern. Das ist jedoch ein Auftrag, den ich wiederum in Rechnung stellen muss. Mit Joomla ist dies überflüssig, es fällt keine Rechnung an , die Wartungskosten sinken.

Eine Website ist in erster Linie ein Marketing-Instrument, und soll eben auch neue Kunden anziehen. Ich habe vor Jahren eine Website übernommen die dem Kunden irgendwie nicht mehr gefiel. Der Auftrag lautete diese Site so zu modifizieren, das sie auch bei den Suchmaschinen gut ankommt. Nun gut wie willst Du das bei einem Ding machen, bei dem die Texte in Form von Bildern abgelegt sind? Zweite Frage wie willst Du eine Seite zum Erfolg bringen, die Jahrelang immer die selben Inhalte enthält, und nie aktuallisiert wird? Ich habe also zuerst mal den Bildern mit dem Longtext Attribut , den enthaltenen Text hinterlegt, so das die Suchmaschinen zumindest etwas finden. Danach hiess es warten, den man musste den Webspace auf einen anderen Server umplatzieren der Joomla in der Form unterstützt wie man es für dieses Vorhaben benötigt. Da man abwarten wollte bis der Vertrag mit dem bestehenden Provider ausläuft ging es von Mai bis Anfang Dezember. Danach lief es mit Joomla, Ende Dezember waren schon fast sämtliche Seiten bei Google indexiert. Danach Anfang Januar konnte man bereits einen 1.Rang bei Google, bei einer Abfrage nach dem Hauptgeschäftsbereich erzielen. Bereits im Februar, kamen die ersten Aufträge(3 Aufträge) von Neukunden über diese Website hinein.
Der Erfolg ist es was zählt! Solange man den nutzen der Seite nicht in Fr und Rp ausrechnen kann, sieht man den Sinn dahinter nicht. Joomla ist ein sehr flexibles System das sich für die Optimierung auf Suchmaschinen bestens eignet. Content Management System würde ich mit dem Begriff Redaktionssystem auf deutsch übersetzen, weil es ein System ist eine Website redaktionell zu bearbeiten, ohne das ich auf einen Webpublisher angewiesen bin. Der Einsatz eines solchen Systems lohnt sich von 10 Seiten aufwärts. Er lohnt sich jedoch noch nicht für Arztpraxen (Werbeverbot) oder Friseursalons . Bei beiden ist sogar der Aufbau einer Website verschwendetes Geld, weil ein Arzt keine Werbung machen kann, und man einem Friseur noch nicht den Kopf uploaden kann damit er die Haare schneiden kann. Man kann selbstverständlich, bei einem Friseur die trendigsten Frisuren in Bildern vorstellen, doch die Frisuren kann ich auch bei einem anderen Friseur machen lassen. Wenn ich keinen neuen Kundenstamm mit meiner Arbeit generieren kann ist meine Arbeit sinnlos.

Qualität heisst ,die Anforderungen des Kunden zu erfüllen.
Das mag zutreffend sein wenn ich mir eine Motorkettensäge kaufe. Nicht so bei Internetseiten, den hier kann der Kunde sehr schwer einschätzen ob die Seite auch seinen Bedürfnissen entspricht. Oder wie erklärt man sonst die vielen sogenannten barrierefreien Internetseiten, von kommunalen Verwaltungen, die nicht einmal beim Punkt des validen Quellcode standhalten?
Hier darf der Leitsatz nur heissen:
Qualität heisst die ,Anforderungen des Kunden übertreffen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 23:07 #10513

  • Christianes Avatar
  • Christiane

Pete Coutts schrieb:

hewy schrieb: Hallo

Habe für die Homepage einer kleinen Firma Joomla verwendet, kommen nun aber unter scharfe Kritik mit Joomla die falsch Lösung verwendet zu haben, weil laut Inhaber Joomla eine Portal Software sei und nicht für seine Homepage geeignet. Liege ich da falsch oder will der Kunde sich davor drücken meine Aufwände zu bezahlen?
Was meint Ihr dazu?

Danke und Gruss
Henry


??? ? Hallo Henry,

wäre noch Interessant zu erfahren was den genau die kleine Firma macht, resp. was den die Anforderung ist?

Allerdings die Aussage das Joomla! eine Portal Software ist, ist so nicht ganz richtig (meine Meinung) Joomla! ist eine Content Management Lösung.

Gruess

Pete



Hi

Ich schliesse mich Pete an... wie waren die Anforderungen am Anfang? - Wurden die mal konkret definiert vom Kunden?

Gruss, Christiane

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 12 Dez 2007 23:12 #10514

  • NiKs Avatar
  • NiK
hallo lieber hewy,
zu einem kannst du mit joomla alles umsetzen, was du bzw. ein kunde will.
auch ich benutze dieses cms und bestimmt nicht nur als "portal-system".
jeder kunde will verhandeln und die preise drücken - machst du das viel anders? handeln ist ok. du mußt dich entscheiden, ab wo du nicht mehr willst.
was deinen aufwand angeht, ist das so eine sache, was ist der "aufwand"? die installation von joomla? dessen erweiterungen? oder aber eine modefizierung inkl. einigen nettigkeiten, die so nicht dabei sind?
also, um so genauer du das mit dem kunden besprichst und festhälst, um so klarer wird es ihm und dir sein, für was err bezahlt. und es gibt weniger reibereien.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 13 Dez 2007 09:22 #10521

Hallo und vielen Dank für die Vielen Meinungen dazu.
Es war wie in vielen fällen ein wie ich es nenne ein ‚Mach mal’ Projekt. Und ich hab einen ‚Wird etwa’ Preis genannt und diesen auch ca. eingehalten.
Mein Aufwand bestand darin:
- Ganzwenig Installation.
- Ein Template (etwas mehr).
- Viel Content erfassen, bereinigen und nochmals bereinigen, da der Kunde selbst auch Content erfasste, halt eben nach dem 'mach mal ich sage dann ob gut ist' Prinzip.
- Und dann sehr viel Telefonschulung da der Anwender sich hartnäckig weigerte das Handbuch auch nur anzuschauen.

Nochmals vielen Danke
Heiri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Joomla als Portal Applikation 13 Dez 2007 12:15 #10530

  • NiKs Avatar
  • NiK
na du,
also das ist dann soweit ok würd ich sagen. nur mußt du darauf achten, dass ihr beiden das so auch in einer form festhaltet.
darf ich mal fragen, was für ein handbuch du meinst?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2